zurück

Discovery - Die Welt entdecken, Pharaonenträume - Auf der Suche nach Unsterblichkeit

Ein Film von Robert Gardner

Die Pharaonen am Nil waren Männer mit Visionen. Sie bauten gigantische Pyramiden, führten bedeutende Schlachten und - träumten von der Unsterblichkeit. Kein anderes Volk der Erde hat die Mumifizierung Verstorbener - Menschen und Tiere gleichermaßen - so weit entwickelt wie die mächtigen Herrscher Ägyptens. Im Glauben an ein Leben nach dem Tod waren sie davon überzeugt, dass sie mit einem unversehrten Körper den Schlüssel zum ewigen Leben in den Händen hielten. Mumien faszinieren Wissenschaftler und Laien. Erst kürzlich entdeckten Ausgräber in der Oase von Baharia, 350 Kilometer südwestlich von Kairo, ein riesiges Gräberfeld. Das "Tal der Mumien", wie die Verantwortlichen den Fundort in der libyschen Wüste werbewirksam nennen, soll unter dem Sand Tausende von einbalsamierten Leichnamen verborgen halten. Die berühmteste "Verpackung für die Ewigkeit" wurde bereits 1881 gefunden und umschließt die sterbliche Hülle des Gottkönigs Ramses II. Die Kunst des Einbalsamierens verdanken die Ägypter einem Zufall. Sie entdeckten, dass die Körper ihrer Toten in dem trockenen Wüstenklima und dem natronhaltigen Boden lange Zeit unversehrt blieben. Der natürlichen Mumifizierung mit kleinen Kunstgriffen nachzuhelfen, war 3000 vor Christus nur ein folgerichtiger Schritt.

Die Dokumentation führt in das "Tal der Könige" - auf der Suche nach dem Geheimwissen und dem ausgeprägten Jenseits-Kult der alten Ägypter.

zurück