zurück

Jane Eyre
Jane Eyre

107 Min.

Regie: Robert M. Young
Drehbuch: Kay Mellor nach dem Roman von Charlotte Brontë
Musik: Richard Harvey
Kamera: ...
Großbritannien, 1998


Rolle:

Darsteller:

 

Jane Eyre

Samantha Morton

Mr. Rochester

Ciaran Hinds

Mrs. Fairfax

Gemma Jones

Adele

Timia Berthomé

Blanche Ingram

Abigail Cruttenden

Jane als Kind

Laura Harling

Mason

Richard Hawley

Mrs. Reed

Deborah Findlay

Miss Scratcherd

Ruth Mitchell


Jane Eyre wird als Waise im Alter von zehn Jahren von ihrer ungeliebten Verwandtschaft auf eine Armenschule geschickt. Auch dort erhält sie wenig Zuneigung. Nach vielen harten Jahren nimmt Jane eine Stellung als Lehrerin und Gouvernante der jungen Adele auf Schloss Thornfield in Schottland an. Sie schließt Adele sofort ins Herz und wird von den Angestellten respektvoll behandelt. Als der Besitzer von Thornfield, Mr. Rochester, ein Mann mit mysteriöser Vergangenheit und von rauhem Auftreten, von einer längeren Reise zurückkehrt, merkt Jane, dass sie beginnt, sich in diesen Mann zu verlieben. Ihre Stellung als Gouvernante verbietet ihr jedoch, ihre wahren Gefühle dem Hausherrn gegenüber zu zeigen. So muss sie mitansehen, wie Mr. Rochester der schönen und standesgemäßen Blanche Ingram den Hof macht. Von Zeit zu Zeit hört Jane in der Nacht im Schloss fremdes und ungewohntes Lachen. Eines Nachts wird sie wieder von diesen merkwürdig durchs Haus hallenden Geräuschen geweckt. Es riecht nach Rauch. Der Brandgeruch führt sie zu Mr. Rochesters Zimmer. Sie rettet ihn vor dem Feuer. Unfähig, ihre Gefühle länger zu verbergen, teilt sie Mr. Rochester mit, daß sie sich eine andere Stellung suchen möchte. Da gesteht er ihr seine Liebe und macht ihr einen Heiratsantrag. Aber Janes Glück ist nur von kurzer Dauer. Am Tag der Hochzeit kommt es zu einem skandalösen Ereignis, das die gläubige und prinzipientreue Jane zwingt, Rochester und Thornfield für immer zu verlassen.

zurück