zurück

Sofia Gubaidulina

Theater, Musik und Tanz - Mensch und Masken

Released 2003
Directed by ...

Dokumentation von Mark Kidel, Großbritannien 1998 - 2003, arte

Alfred Brendel wurde 1931 in Wiesenberg, Nordböhmen, geboren. Heute gilt er als einer der größten Pianisten unserer Zeit. Regisseur Mark Kidel erhielt die einzigartige Chance, den scheuen Künstler bei seinen öffentlichen Auftritten und privat über zwei Jahre zu begleiten. Er kam einer Persönlichkeit nahe, die selbst Brendels engste Freunde selten erleben. Der Kunstkenner, Philosoph und Autor zahlreicher Musik-Essays und humoristischer Gedichtbände beweist, dass profundes Wissen und Werkkenntnis keineswegs der emotionalen Intensität eines Musikers abträglich sein müssen. Musikalisch deutete der "Tastendenker", wie ihn der Kritiker Joachim Kaiser einmal nannte, vor allem die Werke des klassischen und romantischen Repertoires immer wieder neu und gab ihnen in seinen unzähligen Aufnahmen eine unverwechselbare Farbe. Im Film kommentieren dies u.a. Sir Simon Rattle mit den Wiener Philharmonikern, Pierre-Laurent Aimard und Matthias Görne. Die eigentliche Frage, die sich bei den Dreharbeiten immer wieder stellte, und die Alfred Brendel selbst immer wieder aufwarf, lautet: Wer ist Brendel, wenn er sich hinter dem Pianisten Alfred Brendel vielleicht nur verbirgt?

zurück