zurück

Alexnader Newski
Aleksander Newskij

100 Min.

Regie: Sergej M. Eisenstein
Drehbuch: Sergej M. Eisenstein und Pjotr P. Pawlenko
Musik: Sergei Prokofjew
Kamera: Eduard Tissé, S. Uralow
Russland 1938


Rolle:

Darsteller:

 

Fürst Alexander Newskij

Nikolai J. Tscherkassow.

Wassilij Busslai

Nikolaj Ochlopow

Gawrilo Oleksitsch

Andrej Abrikossow

Ignat

Dimitri Orlow

 

Vassili Novikof

 

Wladimir Nowikow

 

N. Arski

Magister des Ordens

W. Jerschow

 

A. Danilowa

 

V. Iwasowa

 

Warwara Massalitinowa

Olga

Wera S.Iwaschewa

 

Alexandra Danilowa

 

Wladimir Jerschow

 

Sergej Blinnikow


Russland im 13. Jahrhundert: Mongolen haben Teile Russlands besetzt, aus dem Westen rücken deutsche Ordensritter vor und verwüsten das Land. Nowgorod ist die nächste Station ihrer Invasion, die Uneinigkeit der russischen Städte ist für sie von großem strategischem Vorteil. Da schafft Fürst Alexander Newski, der schon einmal schwedische Invasoren an der Newa geschlagen hat, eine neue Koalition unter den Russen und wagt die legendäre Schlacht auf dem zugefrorenen Peipussee. Dank seines taktischen Vermögens besiegen die bäuerlichen russischen Truppen die hochgerüsteten Deutschen; das Eis bricht unter ihren schweren Rüstungen, und die feindliche Armee geht unter.

Während des Hitler-Stalin-Paktes noch verboten, heizte nach dem Überfall deutscher Truppen auf die Sowjetunion, am 22. Juni 1941, in den sowjetischen Kinos das pathetische Heldenepos die Gemüter nun so richtig an. Über dreißig Minuten lang lässt Eisenstein ein russisches Heer gegen Tausende Ritter des Deutschen Ordens kämpfen und glanzvoll siegen. Die historische Schlacht soll am 5. April 1242 auf dem zugefrorenen Peipus-See stattgefunden haben. Bereits frühe russische Chroniken berichten, dass die Ordensritter im berstenden Eis eingebrochen und in den Fluten versunken seien. Unzählige Opfer waren zu beklagen. Eisenstein machte daraus ein Objekt der Propagandamaschinerie. Denn frühe Ordenschroniken, beinahe Zeitzeugen, berichten allenfalls über ein kleines Scharmützel; niemand hatte etwas von einer gigantischen Schlacht gehört. Egal, dem gigantischen,, brillant inszenierten historischen Spektakel tut dies keinen Abbruch.

zurück