zurück

Dancer in the dark
Dancer in the dark

... Min.

Regie: Lars von Trier
Drehbuch: Lars von Trier
Musik: Björk
Kamera: Lars von Trier
DK, 2000


Rolle:

Darsteller:

 

Selma

Björk

Kathy

Catherine Deneuve

Bill

David Morse

Jeff

Peter Stormare

Norman

Jean-Marc Barr

Linda

Cara Seymour

Morty

Jens Albinus

Suzan

Katherine Falkenberg

Richter

Reathel Bean

Kriminalbeamter

John Randolph

Samuel

Vincent Paterson

Gene

Vladica Kostic


Amerika, Mitte der 60er Jahre. In einer kleinen Siedlung am Rande Washingtons arbeitet die tschechische Einwanderin Selma (BJÖRK) an der Stanzmaschine einer Fabrik, um für sich und ihren 10-jährigen Sohn Gene (VLADICA KOSTIC) ein Auskommen zu suchen. Auch nach der Arbeit verdient sie sich mit kleinen Nebentätigkeiten Geld dazu, wenn sie nicht gerade mit ihrer Freundin Kathy (CATHERINE DENEUVE) bei den Proben für eine Amateuraufführung von "The Sound of Music" ist. Denn Selma liebt amerikanische Musicals, und eine der wenigen Freuden, die sie sich gönnt, sind Kinobesuche mit Kathy. Nur Kathy weiß von ihrem traurigen Geheimnis: Selma leidet an einer angeborenen Sehschwäche und verliert langsam ihr Augenlicht.

Davon allerdings ahnen Selmas Nachbarn, der Polizist Bill (DAVID MORSE) und dessen Frau Linda (CARA SEYMOUR), nichts. Liebenswürdig kümmern sie sich um die alleinerziehende Mutter und um Gene. Linda gibt an mit dem Geld, das Bill vor einiger Zeit geerbt hat, und von dem sie sich gerne schöne Dinge kauft. Doch eines Abends besucht Bill Selma in ihrem Wohnwagen auf seinem Grundstück und gesteht ihr in seiner Verzweiflung, dass von seinem Erbe schon längst nichts mehr übrig sei und dass die Bank bereits gedroht habe, ihm das Haus wegzunehmen. Selma teilt daraufhin auch ihr Geheimnis mit Bill. Sie erzählt, dass sie ihren Lohn nicht nach Tschechien zu ihrem angeblichen Vater "Oldrich Novy" schicke, sondern spare, damit Gene an seinem 13. Geburtstag durch eine Augenoperation vor ihrem Schicksal bewahrt werde. Allerdings dürfe Gene auf keinen Fall vorher davon erfahren, sonst verschlechtere der Schock seinen Zustand so schnell, dass auch die Operation nichts mehr helfe. Bill und Selma versprechen sich gegenseitig, niemand von diesen Dingen zu erzählen.

In der Fabrik tut Selma alles, um den Anschein zu wahren. Sie betrügt beim Sehtest des Betriebsarztes (STELLAN SKARSGÅRD), indem sie die Reihenfolge der Buchstaben auf der Zeigetafel vorher auswendig lernt. Und sie lehnt es hartnäckig ab, von Jeff (PETER STORMARE), der ihr auf seine etwas ungestüme Art den Hof macht, nach Hause gebracht zu werden. Obwohl sie beinahe die Stanzmaschine ruiniert hätte, übernimmt Selma eine Sonderschicht nach der anderen: Sie weiß, ihr bleibt nicht mehr viel Zeit, um das Geld für Genes Operation zusammenzubringen. Auch bei den Musical-Proben fällt es Samuel (VINCENT PATERSON), dem Regisseur, allmählich auf, dass Selma kaum noch ihre Markierungen trifft.

Bill vertraut sich Selma erneut an und bittet sie, ihm Geld zu leihen, damit er wenigstens die nächste Monatszahlung leisten kann. Selma versucht Bill zu überzeugen, Linda nicht länger anzulügen. Leider kann sie ihm das Geld einfach nicht geben.

Schließlich macht Selma bei der Nachtschicht einen Fehler und zerstört damit die Maschine, so dass der ganze Produktionsablauf unterbrochen ist. Norman (JEAN-MARC BARR), der Vorarbeiter, ist außer sich. Bedrückt geht Selma nach Hause. Dort wartet abermals Bill auf sie, der ihr erzählt, er wolle Linda nun die Wahrheit sagen. Doch heimlich beobachtet er Selma, wie sie ihren Lohn in einer Keksdose versteckt.

Am nächsten Tag wird Selma wegen der kaputten Maschine entlassen. Traurig geht sie nach Hause, an den Bahngleisen entlang. Jeff kommt ihr nachgelaufen. Auch er merkt nun, dass Selma nicht mehr sehen kann. Selma bittet ihn, sie am Nachmittag abzuholen, sie habe etwas zu erledigen. Daheim will sie das Ersparte holen, um es in der Augenklinik für Gene zu hinterlegen - doch die Keksdose ist leer.

Selma geht hinüber zu Bill. Sie weiß, nur er kann das Geld genommen haben. Sie trifft auf Linda, die sie mit Vorwürfen überhäuft. Bill habe ihr erzählt, dass Selma versucht habe, ihn zu verführen, doch er habe sie zurückgewiesen und nun wolle sie sich rächen. Aber Selma hat Bill versprochen, die Wahrheit nicht zu erzählen, und geht nur schweigend in sein Zimmer hinauf. Dort sitzt Bill mit ihrem Geld, das er in seine leere Bankschatulle gelegt hat. Erneut bittet er sie, ihm es nur für diesen einen Monat zu leihen. Doch Selma weiß, sie muss den Arzt bezahlen und will das Geld an sich nehmen. Bill zieht seine Waffe. Linda eilt herbei, und Bill ruft, Selma wolle das Geld stehlen. Linda läuft hinaus, um Bills Handschellen zu holen. Da löst sich ein Schuss und trifft Bill in den Bauch. Linda flieht, um Hilfe zu holen. Bill fleht Selma an, ihm die Schande zu ersparen und ihn zu töten.

Danach läuft Selma wie unter Schock aus dem Haus. Jeff wartet mit dem Wagen auf sie. Sie fahren los, ohne dass Jeff die Polizeiwagen bemerkt, die hinter ihnen auf Bills Hof einbiegen. Selma dirigiert ihn bis zu einem Waldweg. Dort steigt sie aus und geht einen Pfad hinunter bis zu der Augenklinik, wo sie das Geld für Genes Operation bei dem Arzt (UDO KIER) hinterlegt. Sie wolle keine Quittung und keiner dürfe wissen, dass sie hier war. Ihr Sohn werde sich unter dem Namen "Novy" anmelden. "Novy, wie der berühmte tschechische Stepptänzer?" will der Arzt wissen. Selma lächelt.

Gemeinsam mit Jeff fährt Selma zurück und geht in den Probenraum. Die erschrockenen Blicke der anderen kann sie schon nicht mehr sehen. Die Polizei kommt. Selma wird festgenommen.

Es kommt zum Prozess und auf einmal spricht alles gegen Selma: Der Betriebsarzt bestätigt, dass sie beim Sehtest bestens abgeschnitten hat. Linda erzählt, wie Bill sie angefleht habe, als sie mit der Pistole über ihm stand. Auch die Tatsache, dass sie aus einem kommunistischen Land nach Amerika gekommen ist, spricht plötzlich gegen sie. Und als letzten Trumpf ruft der Staatsanwalt (ZELJKO IVANEK) Oldrich Novy (JOEL GREY) als Zeugen auf, den alten Musicalstar aus Selmas Heimat, den sie als ihren Vater ausgegeben hatte, um Gene die Wahrheit über den Zustand seiner Augen zu ersparen. Nein, er habe diese Frau noch nie in seinem Leben gesehen, sagt Novy. Selma selbst schweigt zu all dem. Sie wird das Versprechen, das sie Bill gegeben hat, auch jetzt nicht brechen. Das Gericht verurteilt sie zum Tode.

Im Gefängnis bekommt sie Besuch von Kathy und von Jeff, die ihren Fall noch einmal neu aufrollen wollen, nachdem sie herausgefunden haben, wofür Selma das Geld wirklich brauchte. Die Chancen stünden gut für einen Freispruch. Doch als Selmas neuer Verteidiger sagt, sein Honorar belaufe sich auf genau die Summe, die sie in der Klinik eingezahlt hatte, verzichtet Selma endgültig auf ein Wiederaufnahmeverfahren...

zurück