zurück

Die Schwestern Brontë
Les soeurs Brontë

115 Min.

Regie: André Techiné
Drehbuch: André Techiné, Pascal Bonitzer und Jean Gruault
Musik: Philippe Sarde
Kamera: Bruno Nuytten
Frankreich 1978


Rolle:

Darsteller:

 

Charlotte

Marie-France Pisier

Emily

Isabelle Adjani

Anne

Isabelle Huppert

Reverend Patrick Brontë

Patrick Magee

Branwell

Pascal Greggory

Tante

Alice Sapritch

Mr. Robinson

Adrien Brine

Mrs. Robinson

Hélène Surgère

Verleger

Julian Curry


Zu Beginn der viktorianischen Ära versuchen die drei Töchter des Reverends Patrick Brontë, aus der Enge eines puritanischen Pfarrhauses in Yorkshire auszubrechen. Vor allem Charlotte und ihre jüngere Schwester Emily sind künstlerisch hochbegabt wie ihr Bruder Branwell, der sich nach einer unglücklichen Liebe selbst zerstört. Während sie unter demütigenden Bedingungen als Hauslehrerinnen arbeiten, schreiben sie Bücher, die sie nach ihrem frühen Tod berühmt machen.

André Téchiné, einer der experimentierfreudigsten und interessantesten französischen Regisseure, hat bewußt davon Abstand genommen, die Geschichte der Geschwister Brontë als großes Melodram zu erzählen. Sein Film ist eine herbe, atmosphärisch ungemein dichte optische Reflexion über Wesen und Geheimnis schöpferischer Begabung.

zurück
zurück zu den Brontë-Seiten