zurück

Opfer einer großen Liebe
Dark victory

95 Min.

Regie: Edmund Goulding
Drehbuch: Casey Robinson nach einem Theaterstück von George Emerson Brewer und Bertram Bloch
Musik: Max Steiner
Kamera: Ernest Haller
USA ,1939


Rolle:

Darsteller:

 

Judith Traherne

Bette Davis

Dr. Frederick Steele

George Brent

Michael O'Leary

Humphrey Bogart

Ann King

Geraldine Fitzgerald

Alec

Ronald Reagan

Dr. Parsons

Henry Travers

Carrie

Cora Witherspoon

Miss Wainwright

Dorothy Peterson

Martha

Virginia Brissa


Die kapriziöse junge Millionenerbin Judith Traherne verliebt sich in den berühmten Gehirnchirurgen Dr. Frederick Steele. Als sie jedoch zufällig von ihrer unheilbaren Krankheit erfährt, glaubt sie, daß Steele ihre Liebe nur aus Mitgefühl erwidert und ist völlig verzweifelt. Nur ihr Vertrauter Mickey kann ihr jetzt helfen. Bette Davis, George Brent und Humphrey Bogart spielen die Hauptrollen in Edmund Gouldings einfühlsamen Melodram über wahre Nächstenliebe.

Judith Traherne (Bette Davis) ist 23 Jahre jung, kapriziös und die reiche Erbin eines exklusiven Pferderennstalls. Sie liebt das gesellige Leben in der High Society und das Reiten. Immer häufiger öfter plagen sie jedoch starke Kopfschmerzen und eine Sehschwäche, wodurch sie beim Reiten stürzt. Obwohl sich die eigensinnige Judith weigert, zum Arzt zu gehen, läßt sie sich von ihrer fürsorglichen Freundin und Sekretärin Ann (Geraldine Fitzgerald) zum Gehirnspezialisten Dr. Steele (George Brent) schicken. Die leichtlebige Judith bewundert Steele, der nur für seinen verantwortungsvollen Beruf lebt. So willigt sie zu einer raschen Operation ein, nach der es ihr zunächst spürbar besser geht. Nur Steele und Ann wissen, daß Judiths Gehirntumor unheilbar ist und sie nur noch ein Jahr zu leben hat. Während Judith sich nach der Operation wie neugeboren fühlt und dies ausgelassen mit ihren Freunden feiert, gerät Steele in einen Gewissenskonflikt. Er hat sich in sie verliebt - und Judith erwidert unbefangen seine Zuneigung. Als sie jedoch durch Zufall ihre Patientenakte sieht, glaubt sie sich verraten und stürzt sich in einen verzweifelten Taumel des Vergnügens. Sie vertraut sich einzig ihrem langjährigen Freund, dem Stallburschen Mickey (Humphrey Bogart) an, der Judiths selbstzerstörerische Energie bremsen kann. Doch erst, als Steele Judith einen Heiratsantrag macht, spürt sie seine aufrichtige Zuneigung. Sie folgt ihm in das entlegene Vermont, wo er ein Labor eröffnet. Steele ist ein renommierter Forscher geworden, doch als es mit der Gesundheit seiner Frau zuende geht, ist es Judith, die ihm neuen Lebensmut macht.

Bette Davis verwandelte die Figur der ebenso selbstbewußten wie tapferen Judith Traherne in eine brillante Charakterrolle, die Edmund Gouldings Edel-Melodram eine zeitlose Note gibt. Ronald Reagan ist in der Nebenrolle eines jungen Salonlöwen zu sehen.

zurück