zurück

Balzac

Ein Film von Pierre Dunayet und Robert Bober

Fresken dienten nicht nur zur Ausschmückung von privaten Wohnsitzen und Gotteshäusern, sondern hatten auch eine didaktische Funktion. Nicht als Ersatz für das Wort, sondern um dem Gesagten einen konkreten und dramatischen Charakter zu verleihen.

Honoré de Balzac war der Historiker seiner Zeit, aber auch deren Maler, Psychologe, Arzt, Richter und Architekt. Daher beginnt unser Film über Balzac auch mit einer Freske. Oft wurde gesagt, dass Balzacs Leben und Werk sich gegenseitig befruchteten. Unsere Freske enthält Straßenszenen, Szenen mit Personen, Landschaften und Lebensschauplätzen. Es kommen zwar nicht alle 2.500 von Balzac geschaffenen Figuren der französischen Gesellschaft vor, auf die er ebenso viel Sorgfalt verwandt hat wie die Historiker auf die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, aber es bleiben noch genug übrig:

Familien und Figuren aus Romanen, das Schloss von Saché, das Paris um 1830, das "Collège de Vendôme", das damalige Elendsquartier um die Rue du Temple, das Haus seiner Amme, die Mansarde in der Rue Lesdiguières, die mondänen Salons, ein Plan mit den Pariser Adressen Balzacs, Aix-les-Bains, Villeparisis, Angoulême, "La Grenadière", alles Orte, an denen seine Angebeteten lebten:

Briefe, Manuskripte, korrigierte, gekürzte oder mit Anmerkungen versehene Druckfahnen. Rechnungen, Belege seiner Finanzlage; die zahllosen Porträts von Madame de Berny, der Herzogin von Abrantes, von Zulma Carraud, der Marquise de Castries, von Madame Hanska sowie die Daguerreotypie von Balzac selber; und, zu guter Letzt, das Haus im ukrainischen Wierzchownia sowie das Haus in der Rue Fortunée, in dem Balzac verstarb.

Daumier, Grandville, Gavarni und viele andere Illustratoren begleiteten Balzacs Leben und Werk. Unsere Freske lässt sich in breitem Maße von diesen Künstlern anregen.

Diese "Menschliche Komödie" treibt die Kamera an, wie sie die Figuren seines Werkes umgetrieben hat. Durch Kamerabewegungen verschiedener Dauer und Geschwindigkeit werden Rückblenden oder Ausflüge in die Zukunft deutlich.

zurück