zurück

Die Frauen
The Women

128 Min.

Regie: George Cukor
Drehbuch: Anita Loos und Jane Murfin
Musik: Edward Ward und David Snell
Kamera: Oliver T. Marsh und Joseph Ruttenberg
USA ,1939


Rolle:

Darsteller:

 

Mary Haines

Norma Shearer

Sylvie Fowler

Rosalind Russel

Crystal Allen

Joan Crawford

Flora De Lave

Mary Boland

Miriam Aarons

Paulette Goddard

Peggy Day

Joan Fontaine

Edith Potter

Phyllis Poyah

Mrs. Moorehead

Lucile Watson

Dolly

Hedda Hopper

Kleine Mary

Virginia Weidler

Nancy Blake

Florence Nash

Jane

Muriel Hutchinson


Mary Haines (Norma Shearer) führt mit ihrem Mann Stephen eine gute Ehe, bis sie von ihren tratschsüchtigen Freundinnen gar nicht schonend beigebracht bekommt, dass Stephen neuerdings ein Verhältnis mit Crystal Allen (Joan Crawford) hat. Crystal arbeitet als Verkäuferin in einer New Yorker Parfümerie, ist ebenso attraktiv wie abgebrüht und fest entschlossen, Mary den Mann auszuspannen. Das gelingt ihr tatsächlich, weil Mary nicht auf den Rat ihrer Mutter hört. Auf der Fahrt ins Scheidungsparadies Reno trifft sie die Gräfin DeLave (Mary Boland), Miriam Aarons (Paulette Goddard) und Peggy Day (Joan Fontaine), die alle das gleiche Ziel haben. Auch Sylvia Fowler (Rosalind Russell) kreuzt bald darauf in Reno auf und streitet sich fürchterlich mit Miriam, weil diese hinter ihrem Mann her ist. Schweren Herzens wird Mary geschieden und muss erleben, dass ihr Mann daraufhin sofort ihre Rivalin heiratet. Crystal entpuppt sich in der Ehe als das Biest, das sie ist, und da Mary inzwischen einiges gelernt hat, weiß sie, die kaltschnäuzige Schöne geschickt auszumanövrieren und ihren Mann wieder zu erobern...

"Frauenregisseur" George Cukor drehte hier einen Film, in dem kein einziger Mann auftritt (und das bei 135 Sprechrollen laut Studioangaben). Dabei dreht sich alles um die Männer - die Sehnsüchte, die Hoffnungen, die Ängste der Frauen, die Cukor mit einem großen Aufgebot weiblicher Stars vorführt, wobei die boshaft karikierten Gesellschaftsdamen durchaus nicht das letzte Wort haben. Der Schwarzweißfilm enthält eine einzige Technicolor-Sequenz, eine luxuriöse Modenschau

Man sagte von Regisseur George Cukor, er sei der beste "Frauenregisseur" Hollywoods. So verpflichtete er für sein Meisterwerk 144 Schauspielerinnen - und keinen einzigen Mann. Cukor pendelt hier geschickt zwischen Karikatur und Ernsthaftigkeit. Joan Crawford ist in einer ihrer besten Rollen als Crystal Allen zu sehen. Einen wörtlich zu nehmenden Farbtupfer erhält die ansonsten in Schwarz-Weiß gedrehte, brillante Dialog-Komödie durch eine farbige Modenschau-Sequenz.

zurück