zurück

Polnischer Mohnstrudel

 

Zutaten für den Teig:
500 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
0,25 l Milch
60 g Hefe
3 Eigelb
1 Vanillinzucker

Zutaten für die Mohnmasse:
500 g gemahlenen Mohn
150 g Zucker
150 g Butter
0,25 l Milch
3 Eiweiß
Mandelaroma oder 30 g. gemahlene Mandeln
30 g Rosinen

Für die Glasur: etwas Puderzucker, 2-3 Esslöffel Zitronensaft


Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit 1 EL Zucker, etwas laufwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen (ca. 20-30 Minuten).

Die restlichen Zutaten dazugeben und so lange verrühren bis sich der Teig von Schüsselrand und Händen löst.

Den Hefeteig nochmals an einem warmen Ort gehen lassen (weitere 30-45 Minuten).

Diese Zubereitungsschritte kann man auch mit Hilfe eines Brotbackautomaten erledigen lassen.

Für die Mohnfüllung die Butter mit Milch aufkochen, den vorher gemahlenen Mohn z.B. in einer Kaffeemühle hinzufügen und kurz mitkochen. Die restlichen Zutaten dazugeben und zum Schluss das geschlagene Eiweiß unterrühren. Danach alles abkühlen lassen.

Den Hefeteig in zwei Hälften teilen und jeweils zu einem Rechteck ausrollen, die Mohnmasse darauf streichen und den Teig aufrollen. Auf ein gefettetes Backblech legen und im Backofen mit ca. 50 C noch kurz gehen lassen.

Danach den Ofen auf 200 C schalten und ca. 45 Minuten backen.

Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren und die Strudel nach dem Auskühlen damit bestreichen.