zurück

Quark-Gnocchi mit Salbei

 

 

Zutaten (für 4 Personen):
500g Quark (20% Fett)
150g Mehl
150g Weizengriess
150g geriebener Parmesan
4 Eier
2 Eigelbe
25 Blätter frischer Salbei
100g Butter
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
150g Emmentaler Käse zum Überbacken

Zubereitung:
Den Quark in eine Schüssel geben. Die Eier und die beiden Eigelbe, etwas Salz, Pfeffer und ordentlich Muskat mit dem Quark verrühren, dann den Parmesan. Zum Schluss das Mehl und den Gries gründlich unterziehen und die Masse noch einmal herzhaft abschmecken. In der abgedeckten Schüssel 30 Minuten kühl stellen.

Einen großen Topf mit Wasser aufstellen, aufkochen und kräftig salzen. Mit nassen Händen aus der Masse Gnocchi von der knappen Größe eines sehr kleinen Hühnereis formen, in das kochende Wasser gleiten lassen und wenn alle Gnocchi im Topf sind, diese etwa fünf Minuten offen köcheln. Fertige Gnocchi aus dem Topf fischen, in einer Schüssel mit kaltem Wasser kurz abschrecken und abtropfen lassen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Salbeiblätter quer in dünne Streifen schneiden und kurz in der Butter andünsten, den Emmentaler-Käse reiben.

Die abgetropften Gnocchi in einer flachen Auflaufform verteilen und mit dem Salbei und der Butter vermischen. Dann auf Teller verteilen, Butter und Salbei darüber gießen, und zum Schluss noch mit dem Emmentaler bestreuen.

Gnocchi im Ofen 15 Minuten gratinieren und sofort mit einem schönen Wintersalat servieren.