zurück

Fischragout in Nudelblättern

 

Zutaten (berechnet für 2 Personen):
150 ml Cava (oder anderer Sekt)
100 ml Fischfond
100 g Crème Frâiche
1/2 Zitrone (unbehandelt)
1/2 Teelöffel Fenchelsamen
drei Lasagneblätter
Salz
100 g kleine rohe Garnelenschwänze (ersatzweise aus Konserven)
100 g Lachsforellenfilet
100 g Schollenfilet
frisch gemahlener weißer Pfeffer
Basilikum (frisch)

Zubereitung:
In einem breiten Topf Fischfond, Cava, Crème frâiche und ein Stück Zitronenschale geben. Fenchelsamen in ein Tee-Ei oder Mullsäckchen füllen und hinzufügen. Alles aufkochen und ohne Deckel bei starker Hitze unter gelegentlichem Rühren sämig einkochen lassen.

Lasagneblätter in kochendem Wasser bissfest kochen.

Inzwischen die Garnelen aus der Schale lösen, längs halbieren, dabei den kleinen dunklen Darm entfernen. Fischfilets in nicht zu kleine Stücke schneiden, Filets und Garnelen mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Fischstücke und Garnelenhälften in die Sauce legen und bei sanfter Hitze in 4 Minuten (ggf. etwas länger) gar ziehen lassen.

Zitronenschale und Fenchelsamen entfernen. Basilikum - bis auf einige Blättchen zum Garnieren - in Streifen schneiden, in das Fischragout geben, abschmecken.

Lasagneblätter abtropfen lassen und halbieren. Auf vorgewärmte Teller zuerst etwas Fischragout, sodann Lasagne und Fischragout abwechselnd schichten. Mit einem Nudelblatt abschließen. Verbleibende Sauce auf den Nudelblätchen verteilen und mit den Basilikumblättchen garnieren.

Dazu passt Spinat oder grüner Spargel.