zurück

Zucchini-Kartoffel-Quiche mit Parmesan

 

Zutaten für den Teig:
200 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
1 gute Prise Salz
4 Esslöffel Olivenöl und Öl für die Form
1 Ei
Alufolie
getrocknete Erbsen zum Blindbacken

Zutaten für den Belag:
250 g vorgekochte, abgekühlte Pellkartoffeln (festkochend)
300 g Zucchini
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Becher Schlagsahne (200 g)
2 - 3 Eier
1 Teelöffel Speisestärke
120 g Parmesan
1 Bund Kerbel oder Petersilie

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz darüber streuen. Öl Ei und 5 Esslöffel Wasser dazugeben und mit dem Knethaken des elektrischen Handmixers verkneten. Dann den Teig mit den Händen kneten, zu einer Kugel geformt bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Backofen auf 200C (Gas: Stufe 3) vorheizen, die Form einfetten. Den Teig auf der bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen, den Rand etwas hochziehen. Den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen, mit Alufolie und den Erbsen belegen. In der Ofenmitte 10 Minuten backen. Erbsen und Folie entfernen, den Boden abkühlen lassen und den Backofen auf 175C (Gas: Stufe 2) herunterschalten.
  3. Für den Belag Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen, Stiele und Enden abschneiden und die Früchte in dünne Scheiben schneiden (am besten mit dem Gurkenhobel). Kartoffel- und Zucchinischeiben fächerartig auf den vorgebackenen Boden legen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Sahne, Eier, Speisestärke und geriebenen Parmesan verrühren. Kerbel oder Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken. Kräuter unter die Crème rühren, alles salzen und pfeffern. Crème über das Gemüse geben. Die Quiche in der Ofenmitte bei 175C 25 - 35 Minuten backen. Warm servieren.